Text Size

Familie gestaltet Seite und trägt die Kosten. Alle Betreuungsbereiche der Stadt sind abgedeckt.

Die Flüchtlingshilfe Blumberg ist jetzt mit einer eigenen Homepage auch im Internet vertreten. Gestern stellten Hauptamtsleiterin Nicole Schautzgy und Andrea Sauter von der Flüchtlingshilfe die Homepage im Rathaus der Presse vor.

„Wir sind dankbar, dass wir eine Familie gefunden haben, die bereit ist, die Homepage zu gestalten und zu pflegen und die sogar die Kosten trägt“, freute sich Hauptamtsleiterin Schautzgy.

Bei der Namensgebung für die Homepage hätten sie sich am Namen Flüchtlingshilfe orientiert, weil dieser Begriff in Blumberg bereits bekannt sei, auch wenn es sich um Asylbewerber handle. Unter www.fluechtlingshilfe-blumberg.de sind auf der Startseite alle Bereiche zu finden, die die Stadt Blumberg betreue, erläuterte Schautzgy. Dazu zählen die Organisation, Deutschkurse, Patenschaften, Freizeit und Sachspenden.

Bei den Patenschaften ist Andrea Sauter zusammen mit Martina Schloms zuständig. Der von ihnen organisierte Kaffeetreff in den Awo-Räumen in der Alten Schule in Blumberg findet jetzt alle zwei Wochen statt, die Termine sind auf der Homepage. Inzwischen hätten sie sieben fest eingegliederte Mitbürger, die diesen Treff gerne annehmen. Schön sei, dass immer wieder Bürger von sich aus vorbeischauten, um sich selbst ein Bild zu machen.

Freizeit: Hier gebe es schon Einzelerfolge, zwei Asylbewerber spielten beim TuS Blumberg. Neue Zuweisungen seien erst für März angekündigt.

Sachspenden: Hier kooperiere man mit dem DRK. Zwei Bürger seien bereit, in Rücksprache mit der DRK Möbel- und Kleiderkammer Möbel abzuholen und gegebenenfalls auch beim Einrichten einer Wohnung zu helfen.

Nächster Termin

Keine Termine