Text Size

Aufruf zur Mithilfe bei der Flüchtlingshilfe

Die Flüchtlingshilfe Blumberg sucht für die Mitarbeit im Bereich der Gemeinschaftsunterkunft weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Mittlerweile sind in der Gemeinschaftsunterkunft Schweizer Hof 54 Menschen angekommen. Die Sozialarbeiterin die direkte Ansprechpartnerin vor Ort ist, benötigt ihre Unterstützung bei der Anmeldung von Kindern in Schulen oder dem Kindergarten, bei Fahrdiensten zu Ärzten außerhalb Blumbergs oder zu Behörden, Deutschlehrer für den  Deutschunterricht oder einfach als Pate / Patin für die Neuankömmlinge.

Sollten Sie Interesse haben, dürfen Sie sich gerne bei der Sozialarbeiterin Anne Köhl Tel.: 07702/4762597 gerne auch per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei Hauptamtsleiterin Nicole Schautzgy Tel.: 07702/51120 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Benefizfahrt der Sauschwänzlebahn

von Arne Gessulat

Am Sonntag, den 10.04.16, luden die Betreiber der Sauschwänzlebahn ausgewählte Gäste zu einer kostenlosen Benefizfahrt nach Weizen und wieder zurück ein. Diesem Aufruf folgten neben Behinderten aus der Umgebung, Helfern und Touristen auch 17 Flüchtlinge der Flüchtlingshilfe Blumberg. Die Fahrt mit der alten Dampflokomotive gefiel den Migranten ausnehmend gut und es wurden viele Fragen zur Technik und der vorbeiziehenden Landschaft gestellt. Beim Stopp in Weizen gab es kleine Snacks und die Gelegenheit zum Ballspielen, bevor die Bahn wieder zurückfuhr.
Die Flüchtlingshilfe Blumberg möchte sich nochmals ausdrücklich im Namen aller Beteiligten bei der Museumsbahn für dieses großzügige Angebot bedanken und kann es allen Interessierten nur weiterempfehlen.

Weiterlesen: Benefizfahrt der Sauschwänzlebahn

Café-Treff an Ostern

von Arne Gessulat

Am 26.03.16 stand das zweiwöchentlich stattfindende Café-Treffen mit Flüchtlingen in der Blumberger Alten Schule unter dem besonderen Thema "Ostern". Die freiwilligen Helfer hatten dazu neben den üblichen Kuchen, Kaffee, Tee, Keksen und Spielen auch Dutzende Eier und Farben mitgebracht - eine Tradition, die den Flüchtlingen zwar fremd war, die aber von allen sehr schnell und kreativ aufgenommen wurde. Nachdem es ihnen gezeigt wurde, trauten sie sich auch, die rohen Eier auszupusten, mit verschiedenen Motiven (besonders beliebt: die Farben der deutschen Flagge) zu bemalen und anschließend zur heimischen Dekoration mitzunehmen. Da diesmal auch Vertreter der Caritas und des DRK, ein interessierter Flüchtling aus Donaueschingen, sowie einige Kinder erschienen, waren die Räumlichkeiten der Alten Schule nahezu erschöpft.

Weiterlesen: Café-Treff an Ostern

Fahrradmarkt begünstigt Flüchtlingshilfe

Afzal, Guzman und Shahib (v. l.) freuen sich auf die gespendeten Fahrräder. Bild: Gernot Suttheimer

von Gernot Suttheimer

Der von Achim Stiller organisierte Fahrradmarkt am Palmsamstag fand auch in diesem Jahr großes Interesse, vor allem bei Familien und Flüchtlingen. Rund 80 gebrauchte Räder in allen Größen standen im Foyer der Realschule zum Verkauf an. Der Organisator wurde von der Flüchtlingshilfe Blumberg unterstützt. An sie ging auch auch ein Teil des Verkaufserlöses. Am Ende der gut angenommenen Veranstaltung überreichte Stiller der Vertreterin  der Flüchtlingshilfe, Martina Schloms, genau  323 Euro. 17 Fahrräder wurden an die Flüchtlingshilfe gespendet. Das Organisationsteam der Flüchtlingshilfe Blumberg dankt Achim Stiller für sein Engagement und den Einsatz für die Flüchtlinge im Raum Blumberg. Durch die Räder gewinnen diese entschiedend an Mobilität.

 

Weiterlesen: Fahrradmarkt begünstigt Flüchtlingshilfe

Café-Treff

Unser Café-Treff findet aber sofort nicht mehr am Freitag sondern Samstags statt.

Fussball - Schnuppertraining für Flüchtlinge beim SV Hondingen

Flüchtlinge welche Spass am Fussball haben können gerne beim SV Hondingen reinschnuppern. Die AH trainiert in den Wintermonaten in der Halle, wo einfach ungezwungen und ohne taktische Vorgaben Fussball gespielt wird. Immer Donnerstag 18:30 Uhr in Riedöschingen in der Halle. Interessenten können sich gerne bei Oliver Gilly, SV Hondingen melden.

Die Flüchtlingshilfe in Blumberg ist auf die erwarteten Flüchtlinge vorbereitet

Toray Lamin, Fatty Burana und Ebrima Balden (v. l.) lernen in der Realschule eifrig die deutsche Sprache. Bild: Gernot Suttheimer

von Gernot Suttheimer

Die Flüchtlingshilfe in Blumberg ist auf die kommenden Flüchtlinge gut vorbereitet. Besonders aktiv sind die Fachbereiche Patenschaften und Deutschunterrich. Er findet regelmäßig in der Realschule Blumberg statt und neuerdings auch im Pfarrhaus in Riedöschingen. Zur Zeit unterrichten drei Teams bis 18 Schüler. Neben Grundkenntnissen der deutschen Sprache vermitteln die ehrenamtlichen Lehrerinnen und Lehrer auch die deutsche Kultur. So lernten die Schüler, welche Bedeutung Weihnachten, Fastnacht und Ostern haben. Für die jungen Muslime im Alter von 22 bis 33 Jahre aus Gambia und Pakistan ist dies eine ganz neue Erfahrung. Um Arbeit zu finden, ist es ihnen bewusst, dass sie dazu die Deutsche Sprache einigermaßen beherrschen müssen. Die Verständigung klappt recht gut, sprechen doch die Meisten Englisch und helfen sich gegenseitig, wenn einmal eine Wortbedeutung unklar ist. Die bereits länger am Unterricht eilnehmen können sich bereits in ganzen Sätzen auf Deutsch verständlich machen. Für Neuankömmlinge, die ebenfalls Deutsch lernen möchten, stehen weitere Teams bereit. In Hondingen und in Zollhaus können ebenfalls Deutschkurse angeboten werden. Der Unterricht erfolgt anhand von speziell für Flüchtlinge zusammen gestellten Lehrbüchern. Jede Lehrkraft ist dabei in der Ausgestaltung ihrer Stunden völlig frei. Mit dem vorhandenen Lernstoff lassen sich auch Schüler unterrichten, die kein Englisch sprechen oder nicht richtig lesen und schreiben können. Um als Deutschlehrer arbeiten zu können, bedarf es keiner speziellen Vorkenntnisse. Man sollte die deutsche Sprache sicher beherrschen und Freude im Umgang mit anderen Menschen haben. Angesprochen werde zunächst alle Personen, die sich in der sogenannten Anschlußunterbringung der Stadt Blumberg befinden, aber auch Lernwillige aus dem Wohnheim des Kreises in Zollghaus. Die erwachsenen Schülern sind oft sehr motiviert, Neues zu lernen. Die Kontakte zu Einheimischen werden durch die regelmäßg statt findenden Kaffeenachmittage der Fachgruppe Patenschaften vertieft. Die Treffen sind jeden zweiten Samstag um 16 Uhr in der Alten Schule in Blumberg (AWO-Stube).

 

Nächster Termin

Samstag, 16. Dezember
16:00 Uhr
Café-Treff