Text Size

Ein bewegendes Buch über Asylbewerber in Bayern: Haltestelle Poing

 

Die Autorin:

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit Ende 2013 engagiere ich mich für Flüchtlinge in Poing in der Nähe von München. Im Familienzentrum Poing e.V. habe ich ein Asylprojekt gestartet und weiterentwickelt. Vieles, dass ich mit Flüchtlingen und Helfern erlebt habe, meine eigenen Erfahrung und Erlebnisse so wie berührende Geschichten von Flüchtlingen habe ich nun in einem Buch niedergeschrieben.

''Haltestelle Poing'' versucht zu zeigen, was es heißt mit Flüchtlingen zu arbeiten, was Interaktion und Integration wirklich bedeuten. Mein Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich zu erreichen, um die Angst vor ''dem Fremden'' zu reduzieren.

Weil wir gemeinsame Ziele haben und weil ich denke, dass Sie Interesse an mein Buch haben könnten, möchte ich Sie bitten, eine kleine Notiz zu meinem Buch auf Ihrer Webpage einzufügen bzw. diese E-Mail an Ihren Helferkreise weiterzuleiten. Würden Sie helfen?
Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Hilfe und Ihr Bemühen.
Bei Interesse sende ich Ihnen gerne ein Buchexemplar.

Hier die Angaben zu meinem Buch: 'Haltestelle Poing, die Asylbewerber und ich' (Carolina Veranen-Phillips) ISBN: 978-3-7412-1034-1 (auch als E-Buch on Amazon.de verfügbar). Im Buchladen oder On-Line (Amazon, Hugendubel, usw.) bestellbar. Sie können ein signiertes Exemplar auch direkt von mir bestellen. Einfach ein E-Mail an mich schicken.

Auf eine kurze Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag,

mit freundlichen Grüßen

Carolina Phillips

www.carolinaveranen.com

Nächster Termin

Samstag, 16. Dezember
16:00 Uhr
Café-Treff